Datensicherheit mit Microsoft 365 23.4.2020

23.4.2020 - 13 Uhr

Agenda

  • Bedeutung von Datensicherheit und Datenschutz
  • Microsoft Investments in die Sicherheit der Kundendaten
  • Microsoft 365 Sicherheitsfunktionalitäten
  • Darstellung typischer Angriffsszenarien
  • Secure Score Improvement Programm

Datensicherheit bei Cloud Diensten

Wollen Sie mehr Datensicherheit für Ihr Unternehmen?

Für den Nutzer einer virtuellen IT im Zeitalter des Cloud Computing muss sich die Informationssicherheit auf ihren Namen besinnen und Sicherheitsmaßnahmen müssen sich stärker auf die Informationen selbst konzentrieren. Kernelemente sind nicht nur die Zusicherung von Vertraulichkeit und Authentizität durch Verschlüsselungstechniken, sondern immer mehr auch die Nachvollziehbarkeit von Änderungen an Daten (Revisionsfähigkeit) und die Kontrolle von unerwünschtem Abfluss von Daten, d.h. letztendlich Klassifikation von Daten in Verbindung mit Data Loss Prevention (DLP). Das Seminar beschreibt die Sicherheitsinstrumente, die dem Cloud-Nutzer zur sicheren Anbindung und Nutzung von Clouds zur Verfügung stehen und geht dabei insbesondere auf die Möglichkeiten in Microsoft Azure und Amazon AWS ein.

Ein wesentlicher Inhalt des Seminars ist die Erstellung umfassender Sicherheitskonzepte für die Cloud-Nutzung. Entscheidend ist dabei der Nachweis durch einen Cloud Provider, dass er nachhaltig ein angemessen hohes Sicherheitsniveau in seiner Infrastruktur erreicht. Hierzu werden im Seminar die Techniken vorgestellt, die Cloud-Provider für die Absicherung von Anwendungen, Plattformen und Infrastruktur einsetzen müssen. Eine besondere Rolle spielen dabei Standards wie ISO 27017, ISO 27018 und der Anforderungskatalog Cloud Computing (C5) des BSI. Inzwischen ist es gängige Praxis geworden, dass ein Cloud-Anbieter für den Aufbau seiner Produkte seinerseits Produkte von anderen Cloud-Dienstleistern verwendet. Netzwerke von Cloud-Anbietern entstehen und dies hat spezifische Auswirkungen auf die Informationssicherheit, die in diesem Seminar analysiert werden.

Auch immer mehr Sicherheitskomponenten sind als Cloud Dienste verfügbar und viele Elemente die früher im lokalen Rechenzentrum zur Absicherung des Internetzugangs verwendet wurden, haben sich als Cloud Dienste etabliert. Zu nennen sind hier insbesondere Secure Web Gateways (SWGs) und Systeme für die Erkennung und Abwehr von Angriffen, inklusive Security Information and Event Management (SIEM). Dabei rücken verstärkt auch Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in den Vordergrund, um Anomalien und Angriffsmuster schnell zu erkennen. Im Seminar wird die aktuelle Produktpalette vorgestellt und die Nutzung in der Praxis analysiert.